Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

    Vitalpilze

  • In Asien wird schon seit vielen Jahrhunderten die medizinische Wirkung der Vitalpilze wie  Reishi, Agaricus, Cordiceps etc. genutzt. In Europa beginnen wir erst jetzt damit, die

    vielseitige Wirkung dieser Pilze zu entdecken.

     

    Pilze enthalten eine Vielzahl ernährungsphysiologisch bedeutende Wirkstoffe wie

    z.Bsp. B-Vitamine,Vitamin D, Phosphor,Calcium,Selen,Chrom,Kupfer und Zink.

    Sie liefern mit den Aminosäuren hochwertige Eiweißbausteine.

    Die Vitalpilze enthalten eine große Zahl von Polysacchariden (Ganoeran,Grifon-D oder Grifolan).Weiters wirksame Bestandteile sind Triterpene sowie Steroide (Ganosteron,Ergosterol),Proteine,Lipide und Phenole.

     

    Es ist kein Wunder, daß diese Pilze eine vielseitige Verwendung in der Naturheilkunde

    finden. Die Einsatzbereiche reichen von der prophylaktischen Nahrungsergänzung bis hin

    zur Behandlung akuter und chronischer Krankheitsbilder.

    Gerade die heute immer zahlreicher werdenden Wohlstandserkrankungen, wie matabolisches Syndrom,Bluthochdruck und Typ-2-Diabetes (Mensch) sowie Krebserkrankungen und Immunschwächen (Tier und Mensch) lassen sich hervorragend mykotherapeutisch 

    unterstützend behandeln.

     

    Vitalpilze stabilisieren das Immunsystem und gelten als zellerneuernd. (Krebstherapie)

    Bei der Verwendung von Vitalpilzen sollte besonders auf die Qualität geachtete werden.Die moderne Mykotherapie arbeitet mit hochwertigen reinen Pilz-extrakten,die für eine möglichst hohe Konzentration der wirksamen Polysaccharide sorgen.

    Auch sollten diese Extrakte frei von Schwermetallen sein.

Hiervon häufig gesucht