Giardienbehandlung nach Dr. Ziegler

10.09.2021 13:29

Giardien sind Einzeller (Protozoen) und gehören damit nicht zu der Gruppe der Haken- und Spulwürmer. Bei darmgesunden Hunden und Katzen verläuft die Infektion mit Giardien meist symptomlos. Ist allerdings die Darmflora gestört und die Darmschleimhaut nicht intakt (z. B. durch viele Antibiotikagaben und/oder chemische Entwurmungen oder Impfungen, die die Ursache nicht lösen, den den Darm massiv schädigen), können sich Giardien stark vermehren. Folgende Symptome treten auf:

  • starker Durchfall
  • gelblich-grüner, extrem übelriechender Kot
  • Abmagerung trotz Futteraufnahme
  • Bauchschmerzen
  • eventuell Blut und Schleim im Kot

Unsere Therapie verfolgt folgende Ziele

  • die entzündete Darmschleimhaut zu beruhigen
  • die Darmschleimhaut von Giftstoffen zu befreien
  • die Austreibung der Giardien
  • Wiederherstellung der physiologischen Darmflora und damit Stärkung der Protektivflora (schützende Darmflora), um den Giardien keine Ansiedlungsmöglichkeit zu bieten.

Giardien gewinnen ihre Energie über den Abbau von Zucker. Daher sollte auf die Fütterung von Stärke wie z. B. Reis, Nudeln, Kartoffeln, Hirse, usw. verzichtet werden.

Die Moro'sche Karottensuppe

Wir haben bei der Behandung von Giardienbefall bei unseren Patienten mit der Moro’schen Karotten-suppe nur gute Erfahrungen gesammelt. Die Tiere sind bereits nach 2-4 Tagen durchfallfrei und der Giardienbefall nach spätestens 14 Tagen erledigt.

Bei Giardienbefall mit ausgeprägter Symptomatik empfehlen wir eine Fütterungsumstellung auf 50 % gekochtem Hühnchenfleisch + 50 % Moro’scher Karottensuppe für die ersten 3 Tage, ab dem 4. Tag erhöhen wir auf 80 % Fleisch und reduzieren die Karottensuppe auf 20 %. Als Ergänzung fügen wir jetzt Lachsöl, Kokosfett und Hirschgeweihmehl in der empfohlenen Tagesmenge dazu.

Beim langen Kochen der Karotten entstehen Oligogalacturonide. Diese legen sich wie eine Schutzschicht auf die entzündete Darmschleimhaut. So wird das Anhaften der Giardien, die wie Saugnäpfe an der Darmschleimhaut fungieren und diese massiv reizen, verhindert. Die Folge sind Entzündungen der Darmschleimhaut mit blutigem Durchfall sowie eine daraus folgende verminderte Nährstoffaufnahme.

Rezept Moro'sche Karottensuppe

500 g geschälte Karotten
1 Liter Wasser
½ TL Salz

  • die Karotten in kleine Stücke schneiden
  • Wasser aufkochen und die Karotten bei niedriger Flamme mindestens 90 Minuten lang köcheln lassen
  • ½ TL Salz hinzugeben und mit dem Pürierstab mixen
  • wieder etwas Wasser hinzugeben bis die Suppenmenge wieder 1 Liter beträgt

Unsere Empfehlung

Zusätzlich setzen wir folgende Produkte ein (mit den ersten 3 Punkten können Sie gleichzeitig beginnen):

  • Schleimhauttherapie mit Kolsal für Hunde bzw. KatKolsal für Katzen (PerNaturam) täglich vor der Fütterung

    Katze/kleiner Hund bis 10 kg: 3x tgl. 1 TL/3 ml vor der Fütterung
    Mittlerer/großer Hund: 3x tgl. 1 EL/10 ml vor der Fütterung
    Merke: nur bei Patienten, die keine Allergie auf Protein Rind haben!

  • Zeolith zur Entgiftung des Darms täglich mit etwas Wasser vermischt ins Futter

    Kitten und Hundewelpen bis 5 kg: 2x tgl. 1 Messerspitze
    Katze/kleiner Hund bis 10kg: 2x tgl. ½ Messlöffel
    Mittlerer Hund bis 30 kg: 2x tgl. 1-1½ Messlöffel
    Großer Hund ab 30kg: 2x tgl. 2 Messlöffel

  • Austreibung der Giardien mit Usniotica für Hunde oder UsneaKat für Katzen (Pernaturam) für 10 Tage

    Katze/kleiner Hund unter 5kg: tgl. 3 x 0,5 ml vor der Fütterung
    Katze/kleiner Hund bis 10 kg: tgl. 3 x 1ml vor der Fütterung
    Mittlerer Hund bis 30 kg: tgl. 3 x 2 ml vor der Fütterung
    Großer Hund ab 30 kg: tgl. 3 x 3 ml/1 TL vor der Fütterung

  • Nach 10 Tagen, wenn die Usniotica-Gabe beendet ist, geht es um den Aufbau der Darmflora mit Probiotic Entero. Dies gibt man 1x täglich abends ins Futter

    Kitten und Hundewelpen bis 5 kg: 1x tgl. 1 Messerspitze abends ins Futter
    Katze/kleiner Hund bis 10 kg: 1x tgl. ½ Messlöffel abends ins Futter
    Mittlerer Hund bis 30 kg: 1x tgl. 1 Messlöffel abends ins Futter
    Großer Hund ab 30kg: 1x tgl. 2 Messlöffel abends ins Futter

Die Nachkontrolle der Giardien erfolgt nach 14 Tagen beim Tierarzt vor Ort. Ist der Befund negativ, bitte Fütterung auf BARF oder Nassfutter umstellen und Futterergänzungen hinzufügen, wie z. B. Komplement Junior oder Komplement Basis.

Ist der Befund positiv, wiederholen Sie die Behandlung, Probiotic Entero (aus Punkt 4) geben sie weiterhin. Nach 14 Tagen erfolgt eine erneute Kontrolle. Im Falle einer wiederholten Infektion mit positivem Befund sollte beim Labor Enterosan die Darmflora differenziert betrachtet und mit einem Antigen-Test nach Giardien untersucht werden.

Das Team Dr. Ziegler steht Ihnen gerne für weitere Fragen zur Verfügung unter info@dr-ziegler.eu